Berechnung Pensionsrückstellung

Die Berechnung der Pensionsrückstellung erfolgt im Rahmen eines versicherungsmathematischen Gutachtens. Hierbei finden die Regelungen der Ver­si­cherungsmathematik Anwendung. Bei der Berechnung der Pensionsrückstellung werden diverse Parameter und auch Annahmen über die künftige Entwicklung der Pensionsverpflichtungen berücksichtigt. Diese sind unter anderen der Rechnungszins, Rententrends, Gehaltstrends, sowie die Biometrie.

Da die Pensionsrückstellung sich jährlich ändert, muss diese auch jährlich zur Bilanzierung neu berechnet werden. Zur Beauftragung einer entsprechenden Berechnung finden sie hier unser Auftragsformular.

Entscheidend für die Berechnung der Pensionsrückstellung ist auch die Richtigkeit der zugrunde liegenden Daten. Hier treten in der Praxis am häufigsten Fehler auf. Daher ist es um so wichtiger sich jährlich mit allen relevanten Veränderungen auseinanderzusetzen und diese auch verlässlich zu dokumentieren.